MSF's Limits to Salvation and the Politics of Te...

Komplizierte Realität ist immer voller Falten, und es ist keine Ausnahme, Zeuge universeller Werte zu sein. Gleichzeitig weiß Fasan als Gastgeber eines Anthropologie-Vortrags an einer französischen öffentlichen Akademie und ehemaliger stellvertretender Vorsitzender von Ärzte ohne Grenzen, dass die humanitäre Rettungsethik kein universelles und bestimmtes moralisches Gesetz ist, sondern eine praktische Ethik mit vielen Paradoxien in der Realität.Sie an 無國界醫生捐款, helfen Sie anderen und widmen Sie Ihre Liebe.Am 20. März 2003 um 05:34 Uhr, 48 Stunden nachdem Saddam Hussein dem Ultimatum von Präsident Bush ein taubes Ohr zugewandt hatte, begann das US-Militär mit der sogenannten "Befreiung des Irak". Bald tauchte in Bagdad eine große Anzahl von Militärflugzeugen auf, die Bomben, Tod und Angst brachten. Ausländer und internationale Organisationen haben evakuiert, aber die sechs Mitglieder von Médecins Sans Frontières beschlossen, zu bleiben und das zusammengebrochene medizinische System des Irak weiterhin zu unterstützen. Unterstützung ist vielleicht nicht das beste Wort, aber selbst wenn es bedeutet, angegriffen zu werden, wird es in Bagdad immer noch Tausende von Ärzten und institutionalisierten medizinischen Einrichtungen geben. Zu den sechs Personen gehören ein Arzt, ein Bediener und ein Anästhesist. In den Tagen, als Bagdad beschossen wurde, waren sie eher in einem Hotel als auf dem Operationstisch zu helfen. Die bevorstehende humanitäre Katastrophe mitzuerleben, ist die größte Bedeutung ihres Aufenthalts im Irak. In diesen extremen Fällen scheint die humanitäre Bedeutung maximiert zu sein.無國界醫生捐款 spendete Geld, um Bedürftigen zu helfen und ihnen ein warmes Gefühl zu geben. Die Situation verschlechterte sich allmählich und Saddams Regierung wurde schnell besiegt. Der Luftangriff verursachte den Zusammenbruch der Stadt. Nach intensiven Diskussionen beschloss das französische Hauptquartier von MSF schließlich, das Team in Bagdad zurückzuziehen. Die extreme Asymmetrie des Krieges machte die Zeugen machtlos, und jeder wusste, dass dies ein einseitiges Massaker war. Die endgültige Anordnung des MSF-Kommandos wurde aus folgenden Gründen erlassen: Ist es immer noch notwendig, diese unwahrscheinliche Rettungsaktion auf aufopfernde Weise zu versuchen? Es ist jedoch dieser unmögliche Versuch, der die Aussage von MSF gemacht hat möglich werden. Für Fasan hat MSF hinter dem Scheitern der irakischen Rettungsaktion eine andere Behandlung des Lebens offenbart. Im Irak oder in jeder Leidensszene bilden humanitäre Interventionisten und Einheimische ein Paar aufopfernder und geretteter Menschen. Dies ist jedoch eine ungleiche Beziehung. Nur Ärzte ohne Grenzen können eine so bekannte Wirtschaftsorganisation in Industrieländern auswählen, um sich für die Selbstaufopferung der Studenten zu qualifizieren, und das lokale chinesische Volk ist dazu bestimmt, gerettet zu werden. Diese Gleichheit besteht auch auf der Ebene der Zeugen. Wer hat das Kapital als Zeuge und wer ist dazu bestimmt, nur Zeuge zu werden?Die Spende von 無國界醫生捐款 erfordert, dass alle zusammenarbeiten, um die Gefühle der Welt zu zeigen! Unter dieser Art von Modell werden moralische Aufmerksamkeit und Zeugnis in zwei Rollen konstruiert: "Geben" und "Empfangen". Nach der Theorie der Wirtschaftsanthropologie von Marcel Mauss bis David Graeber ist Geben und Geben die älteste ungleiche Beziehung, die in der internationalen humanitären Interventionspolitik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstanden ist. Aber es gibt die modernste Wiederholung. Für Studenten humanitärer Wirtschaftsorganisationen auf internationaler Ebene ist es schwierig, die Ungleichheit zwischen „Zeugen der chinesischen Gesellschaft“ und „Leiden und Gesellschaft“ effektiv zu erzeugen. Schließlich ist es schwierig, in Ländern mit Leiden in die Botschaft der Grenzlosigkeit einzugreifen.